naturpark-altmuhltal-essing-9.jpg

Unterbringung von anerkannten Asylbewerbern

Montag, 06. Februar 2017

naturpark-altmuhltal-essing-9.jpg

Die in der Asylunterkunft untergebrachten Asylbewerber haben mittlerweile alle die Anerkennung als Asylbewerber erhalten. Derzeit wohnen  21 Personen in der Einrichtung.

Diese müssen nun nach der Gewährung des Bleiberechtes die Asylunterkünfte verlassen und sich eine Wohnung suchen. Dies gestaltet sich für die Asylbewerber oft mehr als schwierig bzw. fast unmöglich. Finden sie keine Wohnung, so tritt die Obdachlosigkeit ein. Für die Unterbringung von Obdachlosen ist wiederum die Gemeinde zuständig. Die Gemeinde verfügt jedoch über keinerlei Unterbringungsmöglichkeit für Obdachlose. Letztendlich bliebe der Gemeinde nur die Möglichkeit einer Zwangseinweisung übrig. Eine solche Anwendung sollte unbedingt vermieden werden.

Falls Sie ein leerstehendes Wohnhaus, eine Wohnung oder Zimmer frei haben, bitten wir Sie zu überlegen, ob Sie diesen leerstehenden Wohnraum vermieten wollen.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass entgegen der ursprünglichen Bedenken es mit den Asylbewerbern keinerlei Probleme gegeben hat, die zu Schwierigkeiten geführt hätten.

Die Mietkosten werden nach den Mietwerten der Gemeinden vom Jobcenter (Staat) übernommen, sollten die anerkannten Asylanten keine Arbeitsstelle haben. Der Vermieter erhält auf alle Fälle Mietkosten sowie die Verbrauchskosten erstattet.

Sollten Sie selbst dazu bereit sein oder jemanden kennen, der bereit wäre ein Mietverhältnis in Betracht zu ziehen, so können Sie sich gerne an die Gemeinde oder das Landratsamt wenden um weitere Einzelheiten zu klären. Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Möglichkeiten angeboten werden, um das Problem zu lösen.

Loading...